Rückreiseplan

Sooooo…das lange Grübeln hat ein Ende. Ich habe mich endlich entschieden welche Insel ich auf meiner Südseerückreise anfliegen werde. Tata…and the winner is…better: and the winner are….THE COOK ISLANDS. Yeah. Mit deutlichem Abstand gegenüber den Fidschis. Hät ich noch vor ein paar Wochen gar nicht gedacht. Aber so schnell geht es manchmal. Irgendwie sind sie mir einfach sympathischer. Allein schon die Ländervertretung in Deutschland. Sehr nett, zuvorkommend, schnell. Im Nu war wunderschönes und zum Träumen verführendes GRATIS Material in meinem Briefkasten. Danke an dieser Stelle noch einmal. Auch sind sie denke ich noch nicht ganz so touristenüberströmt wie ihre wesentlich bekanntere Südseeschwester. Den Langweilertod werde ich aber sicher nicht gleich sterben. Aber einfach mal ausspannen…sinnlos im Sand rumliegen…einfach mal Nichts tun. Oder aber doch die zahlreichen Sportaktivitäten wie Schnorcheln, Wandern, Sketski, etc. nutzen. Wird sicher schön. Das Träumen darf beginnen. Jetzt! Habe ich mir dann aber mit meinem Einjahräpfelpflücken sicherlich auch redlich verdient. Besonders gespannt bin ich auch auf die Cookianer (?), die neben den Fidschis (nicht Vietschis) als netteste Menschen der Welt gelten. Ach ja…um das Träumen schonmal zu beginnen…
 

 

 

Geil, wa? Knappe 12 Tage sind im Moment dafür vorgesehen. Aus dem Paradies ins Paradies…so könnte man das nennen. Und so einfach kann das sein. Nach der warmen, ruhigen Südsee geht es dann direkt – und gegensätzlicher könnte es sicher fast schon garnicht mehr sein – in das hektische mit Menschen überlaufene LA. Jaaaa, Los Angeles. Die Stadt der Engel. Und ich als größter unter ihnen mitten drin;) Meine jetzige LA Erfahrung beschränkt sich auf einen ca. 3m hohen Raum, in welchem ich 2001 (??) ca. 4h an einer großen weißen Wand auf den Anschlussflug nach Las Vegas gewartet habe. Ich denke das ist ausbaufähig. Und auch nur fair gegenüber dieser wunderbaren Stadt – der Traumfabrik der USA. Schon wieder ein “Traum”…kann ja nur was werden;)

 

 

Endlich kann ich mich im Kopf auch wieder mit anderen Sachen befassen. Den eigentlich viel wichtigeren. Zum Beispiel dem kompletten Jahr vor der Südsee und LA. Sollte man nicht aus den Augen lassen. Habe ja vorher auch noch ein wenig vor. Dem eigentlichen Anliegen dieser Reise – NEUSEELAND. Ist schon etwas abartig, dass man sich fast mehr Gedanken über die Ausreise und die Zeit nach Neuseeland macht als über die Reise selbst. Ich meine, ich kann es ja verstehen, dass AIFS eine gewisse Planungssicherheit braucht – aber wer weiß denn schon heute wo er sich in ca. einem Jahr aufhalten wird? An welchem Tag genau er sich zumindestens in der Nähe eines der drei Hauptflughäfen von NZ (Auckland, Wellington, Christchurch) befindet? Weiterhin an genau welchem Tag er abfliegen möchte? Wann er auf den Cooks ankommt? Wieviel Tage er genau dort bleibt? Wann es weiter nach LA geht? Dort das gleiche Spiel. Wie lange? Wann gehts weiter? Mann, ich weiß nicht einmal an welchem Wochentag ich in diesem Jahr Gebrutstag habe. Und das ist immerhin schon in ein paar Wochen (jaja, ich könnte jetzt natürlich unten rechts den Windowskalender nutzen…aber dann hätte ich mir den Spruch auch gleich sparen können;) Echt witzig also. Aber gut…das Thema ist beendet. Südsee und LA – wir hören uns in einem Jahr. Besser noch – sehen uns. Bis dann,

Euer Kiwi-Stefan

 


 

 

 



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *