Abreise, Ankunft, Chicago

 

DSC08099Zeit vergeht in Neuseeland etwas anders. Nach knapp 6 Wochen hiess es jetzt Abschied nehmen von Kerikeri, Hideaway Lodge und meinem Job-Daddy Brian, den ich nun endlich mal auf Zelluloid packen konnte.
DSC08101Noch ein paar letzte schöne Landschaftsaufnahmen aus dem Nakedbus, hört sich spektakulärer an als es am Ende tatsächlich war…
DSC08112…und schon war ich nach knapp 4 Stunden Fahrt wieder in Auckland – bei MEINEM Turm ;) (mir war das ja garnicht so bewusst, aber ich habe in den ersten Tagen nach der Ankunft in Neuseeland dutzende von Fotos von genau diesem Tower gemacht). Nach weiteren 6 Stunden Wartens ging dann auch endlich der Flug nach Los Angeles ab. Dort war auch noch alles in Ordnung…
DSC08128…in Chicago nicht mehr. Wetterchaos, keiner wusste irgendetwas. Direkt nach der Landung mussten wir direkt auf dem Rollfeld anhalten und eine gute Stunde warten um an unser Gate zu gelangen – das komplette Rollfeld war zu geschneit. Das absolute Chaos am Flughafen, da ungefähr JEDER seinen Anschlussflug verpasst hat oder schnellstmöglichst neueinchecken musste um diesen gerade noch zu erreichen. Natürlich war JEDER der Meinung, dass SEIN Flug der mit Abstand wichtigste des Abends war…weitere 2 Stunden Wartezeit kamen noch oben drauf plus eine weitere Stunde Rundflug über Indianapolis, weil FedEx eine “Übung” auf dem Flughafen durchführte und dieser somit nicht anfliegbar war…
DSC08151…die Folge war eine gezwungene Übernachtung am Flughafen, weil mein Abholservice auf Grund der Witterung Nachts um 3 nicht mehr fahren konnte. Mittlerweile war ich knapp 80 Stunden auf meinen Beinen (die Idee, meinen Abschied aus Kerikeri die komplette Nacht durchzufeiern erschien mir in diesem Moment mehr als idiotisch ;)
DSC08158Das Wetter in Indiana war einfach nur unbeschreiblich kalt. So etwas habe ich noch nie erlebt. Mann ist quasi in dem Moment erfroren, in welchem man die frische Luft “betreten” hat. Sooooooo kalt!
DSC08197Mein Zug nach…
DSC02931CHICAGO!!!
DSC08204Und das Erste was einem begegnet ist ein deutscher Weihnachtsmarkt. So witzig!
DSC08213Schon ein merkwürdiger Anblick wie eine Schlange von Amerikanern auf deutsche Bratwürste oder Wiener Schnitzel wartet ;)
DSC08222Wie gesagt…KALT!
DSC02907DSC029071Habe die beiden Rundtürme soeben in der Eröffnungsszene von “Fred Claus” gesehen. Ist sehr witzig wenn man Orte, die man kennt, in Filmen wieder erkennt.
DSC02949Der alte “Water Tower” vor all den neuen Glasbauten.
DSC08262Ein Weihnachtsbaum vor dem…
DSC08267…John Hancock Center – schon recht hoch.
DSC08265Noch einmal Water Tower.
Ginos in ChicagoBei “Gino’s” zum Pizzaessen. Hier sind einfach mal die ganzen Wände, Lampen, Tische, Stühle und was weiß ich noch alles vollgeschrieben. Habe mich auch verewigt ;)
inside Ginos in ChicagoWirklich alles!
DSC02975Chicago hat zwei Gesichter: ein tolles bei Tag – ein WAHNSINNIG TOLLES bei Nacht!
DSC08370Schön!
Chicago Bean“The Great Bean”…
DSC02997…eine große Bohne mit spiegelnder Oberfläche, auf welcher sich die komplette Skyline der Stadt spiegelt. Awesome!
DSC03003Ich und die Bohne.
DSC03031Skyline mit tausenden von Lichtern in den Bäumen. Chicago hat es echt drauf.
Ice Skating in ChicagoGibt es eine schönere Eisbahn als diese direkt vor den Hochhäusern von Chicago???
DSC03035Ein großes Gesicht aus tausenden beleuchteten Steine. Keine Ahnung was das ist…
DSC08341Eine weitere Häuserfront.
American ChristmasMein erstes Weihnachten in den Staaten…
American Dog…und mit einem amerikanischen Golden Retriever.
American Christmas FamilyEin sehr sehr toller und witziger Abend mit der kompletten Familie unserer Gastmama Lisa – hier die “Kinder” kurz vor der Bescherung ;)
Candy GardenKurz noch ein paar Worte zur Häuserdekorierung. In Georgenthal sind wir ja teilweise schon ganz gut dabei. Aber hier…seht selbst.
DSC08462Erst in Glas zur Dekorierung gesehen, dann Abends sind sie in Echt vor unserem Haus durch den Garten geschlichen. Einfach so.
DSC08496Wer denkt, dass das schon toll ist werden jetzt sicherlich die Augen ausfallen…
Christmas Ligth HausTata. Und das ist nur die Spitze des Eisberges. Denn – die Lichter bewegen sich zu Musik. Im Takt quasi. Muss man gesehen haben. WAHNSINN!!!
DSC08455Mein Gastbruder Nick mit Abisaba. Der Hund ist soo witzig. Ist schon 3x in meinen Armen eingeschlafen und hat sich pudelwohl gefühlt nur um dann am nächsten Tag vor Angst vor mir wegzulaufen ;)
DSC08443Buddy: “Ach der tut einem nichts”. 3 Minuten später hat er dem Papa fast die Nase abgebissen. Hihi.
DSC03104Auf dem Eis. Was für ein Gegensatz. Vor einer Woche noch am Strand gelegen

 


 

 



9 responses to “Abreise, Ankunft, Chicago”

  1. Maddin says:

    Hiho, vielen Dank für die schönen eindrücke deiner tour. sind echt schicke bilder bei. von einem starken kälte- und wettereinbruch in den usa hab ich hier auch gehört. der bericht von dir vor ort ist allerdings viel besser gewesen. ich wünsch dir einen guten start ins neue jahr.

    p.s. wie stehts eigentlich bei deinem contest mit jana, need info

  2. Anonymous says:

    Hallo du Weltenbummler,
    Willi und ich sind gerade von einem beeindruckenden Berlintrip zurück( Eisbahn ,Rodelberg und Mamma Mia Musical am Potsdamer Platz) . Sind von dem
    ” Großstadtfeeling” noch sehr betroffen,jedoch mit deinen tollen Fotos und super Berichten vom anderen Kontinent nicht zu vergleichen.

    We wish you a happy new year and all the best in New York!

    Best regards
    Annett and Willi

  3. Sören says:

    Servuz Stefan.
    Habe ich dir eigentlich schon erzählt wie mollig warm es hier in Deutschland mit seinen nur -2°C ist ;)

    Übrigens sehr geil, wie du das Highfield-Festival weltweit so auf deinen Bilder promotest, selbst mit dem Rücken auf dem Eis liegend.

    Viel Spaß weiterhin da drüben und schön Schal um, Mütze auf und Handschuh an!!!

    Gruß Sören

  4. Sören again says:

    oh mann, Es sind doch -10°C
    :( Hoffentlich noch wärmer als bei dir.

  5. Maddin says:

    hey, nachts 1 uhr zählt nicht, da ist es immer kälter.

  6. Sören says:

    Hi Stefan, Ich habe vergebens versucht, deine Message an der Wand zu finden, keine Chance. Wo finde ich sie? Nachdem ich “Obama” gefunden habe, dachte ich sofort an “Merkel”. Aber auch da habe ich nix gefunden. Wie hast du dich denn verewigt?

    Hau rein. Gruß Sören

  7. Stefan says:

    Vielen lieben Dank für die vielen Grüße. Handschuhe und Mütze trage ich natürlich 24h am Tag. ISt auch ohne nicht zu überleben. Sehe aber immer eher wie ein Schwerverbrecher aus mit Mütze, Kaputze und Schal bis ins GEsicht gezogen, so dass nur noch 2 kleine Äuglein zu sehen sind. VErewigt habe ich mich nur auf meinem Stuhl…brauchst also nicht weiter suchen, Sören ;)

    Weitere Bilder von Columbus, Philly, NY, Niagara folgen dann wenn ich wieder back in NZ bin. Finde einfach keine Zeit – will ich auch nicht. Genieße gerade in vollen Zügen die Schönheiten der Staaten. Bis bald…

  8. Jana says:

    hey! das sieht ja wirklich nicht schlecht aus bei dir! hoffe du hattest eine schoene weihnachtszeit und ich wuensche dir ein frohes neue jahr :) bei mir ist leider nicht alles so glatt gelaufen, heute wurde mir mein gesamtes geld + karten + handy geklaut :( so ein mist! hast du schon ein idee was du machst wenn du wiederkommst? uebrigens fliegt hannah schon am 28.01. und kommt nicht mit. vielleicht kommt steffi dafuer mit ;)
    also mach dir noch eine schoene zeit, wir sehen uns bald wieder (ja,drohung!) liebe gruesse, jana

  9. Anonymous says:

    Hack again?!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *